Adolph-Diesterweg-Schule

Gemeinsam viel bewegen.

Fünf Schulteams lassen in Weidenhausen die Platten glühen!

Endlich war es soweit: Am 25. Januar 2023 durfte die ADS den Tischtennis-Regionalentscheid der Schulteams ausrichten.

Jugend trainiert für Olympia. Die Teams aus dem Vogelsberg, dem Taunus und auch unser Schulteam trugen den Regionalentscheid in unserer Sporthalle aus.

Im November haben vier Jungen des Jahrgangs 6 – Finn, Lennart, Noah und Bastian – als Schulteam den Kreisentscheid im Tischtennis für sich entschieden. Dass wir nun noch die ausrichtende Schule für den Regionalentscheid sein durften, setze dem ganzen noch die Krone auf. „Es war ein großartiges Turnier, mit spannenden, anspruchsvollen aber auch fairen Spielen unter guter Atmosphäre. Wir sind sehr stolz, dass wir ein solch großes Turnier ausrichten dürfen“, so Coach und Lehrer Alexander Hinz.

Nachdem unsere Jungs sich im Vielseitigkeitswettbewerb behaupten mussten, hieß es ran an die Platten. Gleich vier Doppel und acht Einzel mussten die Spieler binnen viereinhalb Stunden meistern. „Eine echte Belastungsprobe für die jungen Sportler und Sportlerinnen“, so Hinz.

Für das leibliche Wohl war ebenfalls aus eigener Hand gesorgt. Der restliche Jahrgang unterstützte die Jungs nicht nur mental, sondern auch, indem die Arbeitslehregruppe ADS-Kitchens-Club mit Unterstützung von Elisabeth Lenz und Larissa Schwarz für leckere Snacks sorgte:

Belegte Brötchen und frische Waffeln!

Frisch, selbstgemacht und lecker! Dennis, Justin, Emilian und Felix übernahmen eine Schicht im Dienste des ADS Kitchen-Club

Am Ende des Tages entschied die Philipp-Reis-Schule den Wettbewerb für sich. Der fünfte Platz war für unsere Nachwuchstalente nur nebensächlich. Alle Kinder freuten sich sehr über die Ausrichtung und den Ablauf des Turniers, wo definitiv der Sportsgeist und Spaß im Vordergrund stand.

An dieser Stelle gilt unser großer Dank nochmals dem Tischtennisclub Weidenhausen, ohne den dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre – Platten, Netze und Banden stellte er zur Verfügung und packte auch beim Auf- und Abbau tatkräftig mit an. Einige TTC Mitglieder waren sogar vor Ort und haben unsere Mannschaft unterstützt. Vorsitzender Matthias Müller hatte am Ende sogar ein großes Lob für die Sportlerinnen und Sportler des Tages übrig: „Es gab viele, wirklich qualitativ hochwertige Spiele. Wir freuen uns die Kids hier unterstützen zu können.“ Ebenfalls möchten wir Herrn Tietz vom Hinterländer Anzeiger für den tollen Bericht und die aussagekräftigen Bilder danken. Wer Lust hat den Zeitungsartikel nachzulesen, schaut gerne hier vorbei:

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi: Falls auch du Lust hast Tischtennis zu spielen, kannst du jederzeit freitags von 17 bis 19 Uhr in der Turnhalle am Tischtennis-Training teilnehmen. Der TTC freut sich immer über neue Mitglieder und wir wollen auch in den kommenden Jahren gerne wieder an den Turnieren teilnehmen.

Wir danken allen Mitwirkenden für die Organisation und Durchführung dieses tollen Events und sind sehr stolz auf die Leistungen unseres Teams!

Adolph-Diesterweg-Schule gewinnt Kreisentscheid in Heskem im Tischtennis und qualifiziert sich somit für den Regionalentscheid am 01.02.2023 🏓

„Wir wussten nicht genau worauf wir uns einließen, schließlich ist dies unsere erste Meldung zu einem Tischtennisturnier gewesen“, so Lehrer Alexander Hinz. „Desto überraschter und freudiger sind wir aber über das Ergebnis. Gleich bei der ersten Teilnahme das Turnier gewinnen, ist schon eine ordentliche Leistung“, resümiert Hinz – stolz auf seine Schützlinge. An dieser Stelle müssen wir aber auch noch mal dem Förderverein der Adolph-Diesterweg-Schule danken. Dieser hatte uns im letzten Jahr eine umfassende Tischtennisausrüstung spendiert. Ohne diese Ausrüstung hätten wir uns nicht so gut auf dieses Turnier vorbereiten können. 

Bevor es allerdings an die Tischtennisplatten ging, müssten sich die Mannschaften einem Vielseitigkeitswettbewerb stellen. In vier Disziplinen wurde die Schlagtechnik und Zielgenauigkeit sowie die Lauftechnik und die Kondition der Mannschaften getestet. Die Adolph-Diesterweg-Schule landete hier auf einem guten zweiten Platz. Das Philippinum aus Marburg gewann allerdings souverän den Vielseitigkeitswettbewerb und empfahl sich als Favorit für das Turnier. 

Es kam wie es kommen musste: Gleich im ersten Spiel musste die Mannschaft aus Weidenhausen gegen die straken Gegner aus dem Philippinum aufschlagen. Nach den zwei Doppel stand es allerdings 2:0 für Weidenhausen. Lenny und Basti gewannen klar mit 11:7 und 11:7 und Noah und Finn taten es ihnen mit 11:7 und 11:8 gleich – war hier heute doch mehr drin? Das Spiel entwickelte sich zu einem Krimi. Eins war klar: Ein Unentschieden würde auf Grund des Vielseitigkeitswettbewerb nicht reichen – ein Sieg musste her. Insgesamt 10 Spiele waren angesetzt, davon galt es mindestens sechs Spiele zu gewinnen. Die letzen beiden Spiele der Partie liefen parallel. Finn verlor ganz knapp in einem kämpferischen Einzel mit drei Sätzen sein Spiel und das Philipinum verkürzte den Spielstand auf 5:4. Das Spiel von Noah lief noch und war somit das Zünglein an der Waage. Noah verlor den ersten Satz, kämpfe sich aber im zweiten Satz zurück und zwang seinen Gegner in den alles entscheidenen dritten Satz. Mit 12:10 in der Verlängerung konnte Noah den so wichtigen sechsten Punkt erspielen. Angespornt durch diesen Erfolg bestand nun die Aufgabe darin, auch die beiden anderen Spiele zu gewinnen, um den Turniererfolg perfekt zu machen. Die beiden letzten Gegner waren die GSE (Gesamtschule Ebsdorfergrund) und die MLS (Martin- Luther- Schule Marburg). Mit 6:0 und 6:2 waren diese Ergebnisse aber eindeutig und der Turniersieg damit perfekt. Hochmotiviert blicken die Vier auf den kommenden Regionalentscheid im nächsten Jahr. Bis dahin gilt es sich weiter gut vorzubereiten und vor allem Bereich der Vielseitigkeit noch eine Schippe drauf zu legen. 

Wir sind mal wieder sehr Stolz auf so eine tolle, sportliche Leistung unserer Sechstklässler!

Bericht/ Fotos: A. Hinz

Paul Müller überzeugt die Jury! 📚

Am Freitag, den 14.10.2022, fand der diesjährige Schulentscheid der Förderstufe des Vorlesewettbewerbs in der Aula statt.

Ein knappes Rennen lieferten sich unsere tapferen Vorleserinnen und Vorleser der Förderstufe (v.l.): Nele Gruber, Pia Grundel, Silas Fischer, Paul Müller, Stella Chabou und Robin Philippi.

Auch dieses Jahr stellten sich drei begabte Leserinnen und drei begabte Leser dem Urteil der Jury. In diesem Jahr durften sogar endlich wieder alle Kinder der Förderstufe zuhören. Umso mutiger war es, sich dieser Aufgabe zu stellen, denn vor mehr als 55 Personen zu lesen soll schon etwas heißen.

Die Auswahl ihrer Bücher war sehr unterschiedlich, so dass für jeden etwas dabei war: Von lustigen Schulgeschichten, über Fantasy, Ponygeschichten oder moderner Jugendliteratur war alles vertreten. Nicht nur tolle eigene Kinderbücher, auch ein Fremdtext musste performt werden. Die Wahl der Schulleitung fiel in diesem Jahr auf den Klassiker “Herr der Diebe“ von Cornelia Funke.

Unsere Jury: Frau Lenz, Frau Reichert und Frau Schmidt

Am Ende fällte die Jury, bestehend aus Frau Lenz, Frau Reichert und Frau Schmidt ihr Urteil, wobei Stella die Urkunde für die beste Performance im Jahrgang fünf bekam. Silas erhielt die Auszeichnung des Jahrgangssiegers der Klassen sechs und Paul überzeugte die Jury vollends. Damit wurde er Schulsieger und darf unsere Schule beim Kreisentscheid vertreten.

Wir sind sehr stolz auf alle Vorleserinnen und Vorleser, ihr habt das toll gemacht!

October means pumpkin-time …again! 🎃

Auch in diesem Jahr ging es wieder unseren Kürbissen an den Kragen: Erneut erfuhren unsere Schülerinnen und Schüler der Förderstufe wieviel Arbeit hinter einer Kürbissuppe steckt.

Stolz zeigen unsere Sechstklässler*innen ihre Ernte.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit stellten unsere Förderstufler*innen ihre Talente als Gärtner, Koch und Baumeister unter Beweis. Schon im letzten Jahr bauten die fünften Klassen im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts ihre eigenen Kürbispflanzen im Schulgarten an. Im Rahmen des Biologieunterrichts wurden die Pflänzchen schließlich genauer unter die Lupe genommen.

Nicht alle Pflänzchen überlebten die Sommerferien und damit die Umpflanzung ins heimische Beet. Die Kinder berichteten, dass es gar nicht so leicht war, die Pflänzchen regelmäßig so gut zu pflegen, dass sie den heißen Sommer überleben konnten.

Der krönenende Abschluss, nach nun mehr als einem halben Jahr Arbeit, war am 07.10.2022:

Der ADS Kitchen Club bereitete aus den Produkten eine leckere Kürbissuppe zu und alle Förderstufenkinder durften im Rahmen des “Kürbis-Events“ kosten.

Auch der Hinterländer Anzeiger veröffentlichte dazu einen Artikel, der hier nachgelesen und heruntergeladen werden kann.

Informationen zum Fotograf

Liebe Eltern,
die Digitalisierung hält nicht nur in der Schule Einzug, sondern auch bei unserem Fotografen.
Daher ändert sich die Vorgehensweise bei der Bilderbestellung.

  • Jedes Kind erhält ein Blatt mit einem Code, der gescannt werden kann.
  • Von dort gelangt man zu den Bildern, die von Ihrem Kind in der Schule gefertigt wurden.
  • Sie können aus verschiedenen Bildern auswählen. Es gibt auch hier keinen Kaufzwang.
  • Wenn Sie Downloads von einzelnen Bildern oder ein Downloadpaket bestellen, erhalten Sie Bilddateien im üblichen JPG-Format zum Herunterladen auf Ihren Computer, Ihr Handy oder Ihr iPad. In diesem Fall erhalten Sie KEINE ausgedruckten Bilder.
  • Es besteht jedoch auch die Möglichkeit das gesamte Bildpaket in Papierform zu bestellen und zugeschickt zu bekommen.
  • Gruppenbilder werden aus Datenschutzgründen nicht zum Download angeboten. Es gibt Gruppenbilder nur in Papierform
  • Ihre Bestellung wird direkt nach der Bezahlung der Bilder für Sie produziert. Das ist ein automatischer Prozess in einem großen Labor. Änderungen oder Stornierungen sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Freude mit den Bildern Ihrer Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Ley, Schulleiterin

Elternbrief Nr. 1

Liebe Eltern,

wir hoffen, Sie hatten schöne Ferien. Zum Schuljahresbeginn hier noch die wichtigsten Informationen zur Erinnerung.

Unterricht in der ersten Schulwoche

  • Klassen 1-3 von der 1. bis zur 5. Stunde
  • Klassen 4-6 von der 2. bis zur 6. Stunde

In der Grundschule findet an allen 5 Tagen Klassenlehrerunterricht statt. Ab Montag, den 12.09.2022 gilt der reguläre Stundenplan.

In der Förderstufe findet nur an den ersten 3 Tagen Klassenlehrerunterricht statt. Ab
Donnerstag, den 08.09.2022 gilt hier der reguläre Stundenplan.

Termine

  • Montag, 05.09.2022:
    • Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-6, um 08:30 Uhr
    • Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde
    • Betreuung findet wie gewohnt statt
    • Einschulung der Klassen 5, um 08:30 Uhr
  • Dienstag, 06.09.2022:
    • Einschulung der Klassen 1, um 08:30 Uhr
  • Mittwoch, 07.09.2022:
    • Der Fotograf kommt an unsere Schule, um die Erst- und Zweitklässler zu fotografieren, ab 08:00 Uhr

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass kein Kaufzwang besteht, sondern dass die Fotos käuflich
erworben werden können, wenn Sie es möchten und sie Ihnen gefallen. Über den genauen Ablauf
werden wir Sie gesondert informieren.

  • Mittwoch, 14.09.2022:
    • Fototermin für alle anderen Schülerinnen und Schüler (Klassen 3-6), ab 08:00 Uhr

Elternabende Förderstufe:

Folgende Elternabende sind geplant. Wie die genaue Durchführung aussehen wird, geben wir Ihnen
noch zu Beginn des neuen Schuljahres bekannt.

  • Dienstag, 13.09.2022, um 19:00 Uhr: Elternabend Klassen 6
  • Dienstag, 20.09.2022, um 19:00 Uhr: Elternabend Klassen 5

Caféteria:

  • Die Cafeteria ist in der ersten Schulwoche wie gewohnt in der ersten großen Pause geöffnet.
  • Der Mensabetrieb findet ab dem 08.09.2022 statt.

Coronamaßnahmen

Vor den Ferien wurden auf Wunsch Corona-Tests an die Kinder verteilt. Wir bitten Sie,
vor dem Schulbeginn Ihr Kind mehrfach zu testen, damit der Schulbetrieb für alle
Kinder reibungslos beginnen kann und nicht gleich durch eine Infektion getrübt ist. In
den ersten beiden Wochen werden den Kindern auf Wunsch 3 Tests pro Woche zur
Verfügung gestellt, in den darauffolgenden Wochen immer 2 Tests, die zu Hause
durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie:

  • Sollte Ihr Kind Infektzeichen (Husten und/oder Schnupfen mit Fieber, Durchfall, Erbrechen, Geschmacksverlust) haben, darf es die Schule nicht besuchen.
  • Es gilt weiter die Nies- und Hustetikette, das heißt in die Ellenbeuge husten und niesen.
  • Eine ganz wichtige Maßnahme ist die gründliche und häufige Händehygiene: Hände waschen nach dem Toilettenbesuch, dem Nase putzen, vor der Einnahme von Mahlzeiten und nach der Pause.
  • Für die Händedesinfektion zwischendurch können Sie Ihrem Kind gerne eine kleine Flasche Handdesinfektionsmittel mitgeben. Zum Schutz der Haut kann auch gerne eine Handcreme mit im Schulranzen sein.
  • Es gilt generell den Kontakt mit dem Mund-Nasenbereich zu vermeiden, um Infektionen vorzubeugen.
  • Bitte gehen Sie alle Punkte auch zu Hause vor Schulbeginn noch einmal mit Ihrem Kind durch. In der Schule werden alle Lehrkräfte diese ebenfalls noch einmal besprechen.

Unterricht:

  • Während des Unterrichts erfolgt regelmäßiges Stoßlüften.

Die obigen Informationen spiegeln den derzeitigen Stand wider. Sollte sich etwas ändern, was
immer wieder sehr schnell möglich ist, werden wir Sie umgehend informieren, sobald wir die
offizielle Information vom Hessischen Kultusministerium erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin
Kerstin Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende

Junge Schauspieltalente präsentieren ihr Talent

Unsere Stars der Woche Foto: Schwarz

Übermut tut selten gut. „Ich bin stark“ – so hieß das Theaterstück, das unsere Talente der Theater AG ganze sechs mal aufführten. Unter der Leitung von Frau Hiller, wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler von unserem Grundschulchor, sowie der Grund- und Förderstufenband, welche von Frau Nüsslein geleitet wird, unterstützt. Deutlich wird in dem Mini-Musical, dass ein mutiges Auftreten nicht unbedingt davon abhängt, wie groß oder stark man aussieht.

In der Förderstufe ist es bereits Tradition, dass eine Theater-AG angeboten wird. So ergab sich auch dieses Jahr eine kleine Truppe Sechstklässlerinnen und Sechstklässler, welche unter Coronabedingungen ein tolles Stück auf die Beine stellten.

„Alle Kinder haben super gut und kreativ mitgearbeitet und eigene Ideen initiiert, das war toll“, so Verena Hiller. Durch die kleine Gruppe mussten die Kinder gleich mehrere Rollen auf einmal einnehmen, was sie jedoch mit Bravour meisterten. Auch das Bühnenbild wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern selbst gestaltet. Die perfekte Unterstützung bekamen sie schließlich von den Musikern unserer Schule: Mit Liedern von Rolf Zuckowski wurde das Stück wundervoll in seiner Botschaft gestärkt.

Nach der Doppelpremiere am Donnerstag, den 05. Juli 2022, führten die Kinder das Stück am vergangenen Freitag noch je einmal für die Jahrgänge 1 bis 3 vor. Am Montag wurde schließlich mit der Aufführung für Jahrgang 4 die Aufführungsreihe beendet.

Wir danken allen Beteiligten für ihren wunderbaren Einsatz und freuen uns schon auf das nächste, tolle Produkt eurer Fähigkeiten 🙂

ADS Schwimmer*innen nicht zu stoppen!

Unser Schwimmteam: Laura Knebel, Johanna Würzer, Layla Hatti, Martha Schepp, Kacy Koch und Lennart Müller mit Mona Gürtler und Alexander Hinz

Am Mittwoch, den 6.07.2022, fand das Schwimmfest der Grundschulen in Gladenbach im Nautilust statt. Das Schwimmteam der ADS stand am Ende des Turniers ganz oben auf dem Treppchen.
Um 9.30 Uhr am Mittwoch hieß es im Nautilust: Auf die Plätze! Fertig! Los los los! In vier verschiedenen Schwimmdisziplinen – 25m Sprint, Streckentauchen, Staffelwettkampf und ausdauernd Schwimmen – traten die Schulen des Landkreises Teilkreis West gegeneinander an.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer der ADS überzeugten in allen Disziplinen und stellten auch neue Rekorde auf. Das Schwimmteam, bestehend aus Laura Knebel, Johanna Würzer, Layla Hatti, Martha Schepp, Kacy Koch und Lennart Müller, wurden von Heiko Bubert, Mona Gürtler, Andreas Dietz und Alexander Hinz auf das Turnier vorberietet und trainiert. Schon in der Vorbereitung im Schwimmunterricht zeichneten sich die sechs Sportlerinnen und Sportler als unglaublich willensstark und leistungsbereit aus. Der Gedanke „endlich wieder Sportfeste“ trieb die Kinder immer wieder an, Bestleistungen im Training zu liefern. Das diese am Tag des Turniers nochmal übertroffen wurden, grenzt an einer Sensation: So kraulte Lenny im Sprint seine Bahn in 22 Sekunden. Layla und Martha sicherten den Vorsprung in der Staffel. Johanna und Kacy überzeugten beim Streckentauchen und lieferten beide ihre persönliche Bestleistung ab. Kacy schaffte es tatsächlich 35m zu tauchen und war damit auch die beste Taucherin des Turniers. Beim Ausdauerschwimmen von sechs Minuten wuchsen nochmal alle über sich hinaus und schafften zusammen 49 Bahnen zu schwimmen. Davon gingen alleine 9 Bahnen auf das Konto von Laura, die sich damit den Bahnenrekord im Ausdauerschwimmen sicherte.

Zurecht können die Schwimmlehrer der Adolph-Diesterweg-Schule sehr stolz auf ihre Schützlinge sein, die durch die Pandemie bedingt nahezu über keine Turniererfahrungen verfügten, aber dennoch wie Profis diesen Wettbewerb bestritten.

Wir sind sehr stolz auf diese tolle Leistung!

Am Schwimmfest der Grundschulen hat die Europaschule Gladenbach (die das Turnier der großen Schulen für sich entscheiden konnte), Dautphe, Biedenkopf, Mornshausen, Wallau und die Adolph-Diesterweg-Schule Weidenhausen teilgenommen.

Unser Schulfest war ein voller Erfolg!

Am 11.06.2022 war es endlich soweit: Unser erstes Schulfest seit langem stand an.

Bild: Michael Tietz

Endlich wieder einmal ausgelassen die Schulgemeinschaft feiern, war das Motto. Die Einnahmen werden zugunsten unserer anstehenden Schulhof-Renovierung genutzt. Unter anderem ist die Entstehung eines “grünen Klassenzimmers“ geplant.

Foto: Michael Tietz

Viele tolle Stände boten ein buntes Sortiment an: Es gab Gartenstecker, Bilderrahmen, Superfood Pastasoße, alkoholfreie Cocktails, Übertöpfe, Makramee, Dosenwerfen, Riesenseifenblasen und vieles Weiteres.

Ein Highlight war die Tombola mit über 1000 Preisen, bei der jedes Los ein Gewinn war. Insgesamt war das Fest ein voller Erfolg mit viel Austausch der Schulgemeinde, auch über den Unterricht hinaus.

Hiermit nochmals ein großer Dank an all‘ die Spenderinnen und Spender der Tombolapreise:

Schwimmbad Nautilust, Sem Schmuck Müller, Bds Büro, Fitness-point, Bäckerei Leinweber, Stift und Buch Momo, Fotostudio Wiegand, Metzgerei Schorge, Busreisen Becker, Eiscafé Venezia, Frisör Melissa Dynar, Eiscafé San remo, Blatt und Blüte, Das kleine Restaurant, Primofiore Blumen, Uhren Bladt, FitForLife. Club, Restaurante Da Giovanni, Goldmayer, Caspersch Hof, Brennerpass, Türkischer Grill Imbiss, Baran Döner, Autohaus Herrmann, Tankstelle Jung, Elkamet, Reichel Duschabtrennungen, Kraft, Foodies, Uhren Bladt, Reisebüro Theotours, Bellersheim, Modehaus KRUG, Schuhhaus Zacharias, Schuhhaus Schmidt, Sparkasse, VR-Bank, Parfümerie Preisig, Frau Berth, Atelier Einzigartig, Polizei Hessen, DRK Hessen, OBI Gladenbach und viele weitere

Herzlichen Dank!

Für Kinder von Kindern: Wir spenden 22 600€!

Erfreulicher geht es wohl kaum: Der Spendenlauf am 23. März 2022 war ein voller Erfolg. Durch viele bereitwillige Spenderinnen und Spender erliefen die Schülerinnen und Schüler unserer Schule satte 22 584,55€! Ein wahnsinns-Ergebnis und wieder einmal ein tolles Gemeinschaftsprojekt für und von den 250 Kindern unserer Schule.

Der diesjährige Erlös des Spendenlaufes sollte eigentlich zugunsten der Neugestaltung des Schulhofes dienen. Das Kollegium der ADS entschied sich jedoch sehr schnell, aufgrund der aktuellen Situation, dass diesem Anliegen deutlicher Vorrang eingeräumt werden muss.

Tausendfach umrundeten die Kinder den 150 Meter langen Parcours auf unserem Sportgelände. Bis zu 80 Runden schafften die Kinder trotz tollen, frühsommerlichen Temperaturen.

Als Empfänger der Spende lag die Ukraine-Nothilfe von Unicef sehr nahe. Uns als Kinderrechte Schule liegt natürlich das Wohl der Kinder besonders am Herzen.

Am 18. Mai 2022 war dann endlich der große Tag gekommen: Unsere Förderverein-Vorsitzenden Torsten Heck und Stefan Bartheld, sowie Elternbeirats-Vorsitzende Kerstin Storck besuchten uns in der Schule, um den Scheck an die Unicef-Aktivistin Prisca Priebe zu überreichen.

Wir danken hiermit allen Spenderinnen und Spendern, sowie Unterstützerinnen und Unterstützern für dieses tolle und sehr erfolgreiche Event!

Begabungslotse

Comenius

Förderverein

Kinderrechteschule

Bildungsbande

Elternbriefe per E-Mail

Wenn Sie möchten, informieren wir Sie via E-Mail, sobald ein neuer Elternbrief veröffentlicht wird. Hier können Sie sich anmelden: