Adolph-Diesterweg-Schule

Gemeinsam viel bewegen.

Information des Staatlichen Schulamts

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns, Ihnen diese aktuelle Nachricht von Staatlichen Schulamt zukommen zu lassen:


Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter,

zu meiner Freude und mit großer Erleichterung kann ich Ihnen Folgendes mitteilen. Das RKI veröffentlicht heute einen Inzidenzwert von 129,9 für unseren Landkreis. Damit ist heute der 5. Werktag mit einem Wert stabil unter 165. Nach den verbindlichen Vorgaben der „Bundesnotbremse“ und in Absprache mit dem Gesundheitsamt sowie den beiden Schulträgern gelten damit folgende Regelungen:

  • Ab Donnerstag, 06.05.2021, werden alle Jahrgänge in allen Schulformen im Wechselunterricht beschult. Für die Abschlussklassen und die Förderschulen behalten die bekannten Ausnahmeregelungen bis auf weiteres Gültigkeit.
  • Für die Schüler:innen der Klassen 1 bis 6 wird neben dem Wechselunterricht weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Auch hier gelten weiterhin die bekannten Regelungen, d.h. soweit unter Einhaltung der Abstands- und Hygienereglungen möglich, sollten die Notbetreuungskinder an den „Distanztagen“ im eigenen Klassenverband oder zumindest in einer festen Gruppe verbleiben, um eine Durchmischung zu vermeiden.
  • Die Testpflicht für Schüler:innen und Lehrkräfte gilt uneingeschränkt. Die Maskenpflicht sowie die Abstands- und Hygieneregeln bleiben weiterhin in Kraft.

Freundliche Grüße

Burkhard Schuldt, Amtsleiter Staatliches Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf

Neues Schreiben des Hessischen Kultusministers

Sehr geehrte Eltern,

der Hessische Kultusminister hat ein neues Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigten mit aktuellen Informationen zu den Auswirkungen der Bundesnotbremse auf den Schulbetrieb veröffentlicht.

Sie finden es hier verlinkt: Schreiben des Hessischen Kultusministers an alle Eltern und Sorgeberechtigten vom 24. April 2021 (Link)

Mit freundlichen Grüßen

M. Kremer, Webmaster


Zugehörige Downloads:

Neues Schreiben des Hessischen Kultusministers

Sehr geehrte Eltern,

der Hessische Kultusminister hat ein neues Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigten mit aktuellen Informationen zum Unterrichtsbetrieb bis zu den Osterferien veröffentlicht.

Sie finden es hier verlinkt: Schreiben des Hessischen Kultusministers an alle Eltern vom 19. März 2021 (Link)

Mit freundlichen Grüßen

M. Kremer, Webmaster


Zugehörige Downloads:

Elternbrief Nr. 5

Liebe Eltern,

auch zum Start des Wechselmodells nach dem Lockdown gibt es wieder Informationen für Sie. Wichtige Informationen vom Staatlichen Schulamt und dem Hessischen Kultusministerium haben Sie bereits von uns erhalten, ebenso wie die neuen Stundenpläne.

Für den Unterricht im Wechselmodell gelten meist dieselben Richtlinien wie schon zuvor. Eine wichtige Veränderung stellt jedoch das Tragen einer Maske bzw. eines Mund-Nasenschutzes für A L L E Kinder, nicht nur auf dem Schulgelände, sondern auch im Klassenraum dar. Hier können die Kinder aber immer eine Maskenpause einlegen, wenn gelüftet wird, also alle 20 Minuten. Es gilt der Hygieneplan 7.0, den Sie auf der Homepage einsehen können.

  1. 1,5 Meter Abstand halten
  2. Es besteht auf dem gesamten Schulgelände und in den Klassen eine Maskenpflicht. Es können FFP2-Masken, die vom Kreis für jedes Kind der Klassen 1 bis 4 zur Verfügung gestellt werden (3 Stück), aber auch medizinische Masken oder normale Mund-Nasenbedeckungen getragen werden.
  3. Hände regelmäßig waschen (vor Unterrichtsbeginn, vor dem Frühstück, nach einer Pause und auch nach dem Naseputzen, etc.)
  4. Die Nies- und Hustenetikette wird weiterhin eingehalten.
  5. Die Hof- und Frühstückspausen finden zeitversetzt statt.
  6. Schülerinnen und Schüler, die zu Fuß nach Hause gehen, benutzen bitte den hinteren Ausgang der Schule, zur Adolph-Diesterweg-Straße hin.
  7. Die Buskinder benutzen den bekannten Weg unterhalb der Schule, am Haus des Ganztags vorbei bis zur Bushaltestelle an der Sporthalle
  8. Die Cafeteria ist wieder geöffnet. Ihr Kind kann also in der großen Pause dort etwas kaufen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 können auch in der Mittagspause dort ein Mittagessen kaufen und essen. Die Essenspläne werden frühzeitig ausgehängt und Ihr Kind kann sich dann in der Klasse in eine Liste eintragen. So kann die Cafeteria frühzeitig die Anzahl der Essen und vor allem die klassenweise Aufteilung der Sitzplätze in der Cafeteria nach den Hygieneregeln vornehmen.

Auch personell gibt es erneut Veränderungen an unserer Schule, da 2 Kolleginnen vom Präsenzunterricht befreit sind. Hier konnten wir zwei kompetente Lehrkräfte gewinnen. Einmal Frau Titze, die Frau Meißner in den Klassen 3 a und 4b vertreten wird und Herrn Pandikow, der ebenfalls Stunden von Frau Meißner und Frau Hiller übernehmen wird. Wir begrüßen Frau Titze und Herrn Pandikow ganz herzlich an unserer Schule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihnen.

Da der Lockdown nun bis Anfang März verlängert wurde, wird ein persönliches Kennenlernen der neuen Kollegin und des neuen Kollegen schwierig und sicher nur per Videokonferenz möglich sein.

Auch wir sind nicht glücklich über die derzeitige Situation und wünschen uns den normalen Schulalltag zurück. Aber wir sind froh, dass wir wieder ein Stückchen näher an die Normalität heranrücken und hoffen sehr, dass wir bald wieder in das Modell zwei, den Unterricht in den normalen Klassen, zurückkommen werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und vor allem für Ihre Unterstützung, die wir in den vergangenen Wochen aufs Neue erfahren durften. Das ist nicht selbstverständlich. Bleiben Sie weiterhin gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin
Kerstin Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende


Zugehörige Downloads:

Neue Informationen zum Unterricht ab dem 22. Februar

Sehr geehrte Eltern,

der Hessische Kultusminister hat ein neues Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigten mit aktuellen Informationen zur Öffnung der Schulen ab dem 22.02.2021 veröffentlicht.

Sie finden es hier verlinkt: Schreiben des Hessischen Kultusministers an alle Eltern vom 11. Februar 2021 (Link)

Zudem finden Sie hier die Mustervorlage für eine Arbeitgeberbescheinigung (Link), die für die Anmeldung zur Notbetreuung erforderlich ist.

Mit freundlichen Grüßen

M. Kremer, Webmaster


Zugehörige Downloads:

Neues Schreiben des Hessischen Kultusministers

Sehr geehrte Eltern,

der Hessische Kultusminister hat ein neues Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigen mit aktuellen Informationen zum Planungsstand der Schulöffnung veröffentlicht.

Sie finden es hier verlinkt: Schreiben des Hessischen Kultusministers an alle Eltern vom 08. Februar 2021 (Link)

Mit freundlichen Grüßen

M. Kremer, Webmaster


Zugehörige Downloads:

Elternbrief Nr. 4

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen ein gutes Neues Jahr mit viel Gesundheit und weiterhin viel Kraft und Geduld in dieser schwierigen Zeit. Zum neuen Schuljahr gibt es einige personelle Veränderungen, die wir Ihnen auf diesem Wege gerne mitteilen möchten.

Frau Orlandt-Wendelmuth ist in Mutterschutz gegangen und wird im Fach Deutsch in den Klassen 5b und 6b ab dem neuen Schulhalbjahr von Frau Schwarz, aus Holzhausen vertreten. Wir begrüßen Frau Schwarz ganz herzlich an unserer Schule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Frau Orlandt-Wendelmuth wünschen wir für die kommende Zeit alles Gute und danken ihr für ihr Engagement an unserer Schule.

Außerdem wechselt noch Herr Dietz aus Marburg an unsere Schule, der unser Sportteam erweitert und unterstützt. Er wird einige Stunden von Herrn Hinz übernehmen, der verstärkt Englisch unterrichten wird.  Außer Sport wird Herr Dietz auch die Fächer Biologie und Sachunterricht erteilen. Wir freuen uns sehr, ihn an unserer Schule zu begrüßen.

Da der Lockdown nun bis Mitte Februar verlängert wurde, wird ein persönliches Kennenlernen der neuen Kollegen schwierig. Ebenso muss noch abgewartet werden, wie, wann und in welcher Form die Hospitationen der Sechstklässler in Gladenbach und Hartenrod organisiert werden können, ebenso wie die Informationsveranstaltungen für die 4. Klässler und deren Eltern. Wir werden Sie wie immer schnellstmöglich informieren, sobald wir etwas Neues erfahren.

Wir wünschen Ihnen trotz der Widrigkeiten einen guten Start in das neue Schuljahr und bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser für uns alle schwierigen Lebenssituation. Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin
Kerstin Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende

Unterricht vom 1. Februar an

Liebe Eltern,

auf diesem Wege möchten wir Ihnen die aktuellen Informationen aus dem Hessischen Kultusministerium weiterleiten. Wir möchten auch noch einige Fragen, die an uns herangetragen wurden, mit diesem Schreiben klären.

Die Regelungen für die Klassen 1 – 6 bleiben bis zum 14.02.2021 unverändert bestehen. Ein aktuelles Schreiben des Hessischen Kultusministeriums vom 21. Januar 2021 mit weiterführenden Informationen zum Thema finden Sie hier (Link).

Am Freitag, den 29.01.2021 endet der Unterricht wie immer nach der 3. Stunde, die Busse fahren an diesem Tag entsprechend.

Der bewegliche Ferientag am Montag, den 01.02.2021 bleibt bestehen. Es findet kein Unterricht und keine Notbetreuung statt.

Die Gesetzesvorlage, dass Eltern noch zusätzliche Kinderkrankentage zur Verfügung stehen, wurde nun verabschiedet. Es wurde uns auch ein Formular übermittelt, mit dem wir Ihnen bescheinigen können, dass Sie der dringenden Empfehlung des Landes folgen und die Betreuung Ihres Kindes in der Schule nicht in Anspruch nehmen.

Die Zeugnisse können von Ihnen in der letzten Januarwoche und der ersten Februarwoche in der Schule abgeholt werden. Jeder Klassenlehrer wird Ihnen dafür noch ein Zeitfenster zur Abholung nennen. Den Plan dafür erstellen wir noch. Bitte kommen Sie nur zu dieser festgelegten Zeit zur Schule. Sollte ein Elternteil eines Mitschülers/einer Mitschülerin Ihres Kindes oder eine andere Person das Zeugnis Ihres Kindes mitnehmen sollen, benötigen wir eine schriftliche Ermächtigung, damit wir das Zeugnis im verschlossenen Umschlag an diese Person aushändigen dürfen.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis. Passen Sie weiterhin gut auf sich auf.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Ley, Schulleiterin


Zugehörige Downloads:

Einschränkung des Präsenzunterrichts

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Präsenzunterricht kann in der bisherigen Form vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 auch weiterhin nicht stattfinden. Zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht einzuschränken und soweit wie möglich auf Distanzunterricht auszuweichen.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zu Hause zu betreuen, teilen Sie uns bitte mit diesem Formular (Link) mit, ob Ihr Kind an allen Schultagen bis zum 31.01.2021 in der Schule unterrichtet werden soll.

Ihre Entscheidung bitte ich Sie uns über die Klassenleitung auf dem üblichen Weg umgehend zuzuleiten, um die Unterrichtsorganisation möglichst bald klären zu können.

Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen im Laufe des Monats ändern, bleibt Ihnen weiterhin die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind für den Präsenzunterricht anzumelden oder aber auch vom Präsenzunterricht abzumelden. In diesem Falle bitte ich diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen mit Wirkung zur neuen Schulwoche mitzuteilen.

Weitere Informationen finden Sie im zugehörigen Schreiben des Hessischen Kultusministeriums an alle Eltern und Erziehungsberechtigten (Link).

Aysel Rojan, Konrektorin


Zugehörige Downloads:

Elternbrief Nr. 3

Liebe Eltern,

vor dem bevorstehenden Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel möchte ich das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Es war ein ganz außergewöhnliches Jahr, das wir so in unserem bisherigen Dasein noch nie erlebt haben. Es hat uns allen viel abverlangt.

Den Kindern, da sie plötzlich ihre Freunde nicht mehr besuchen und sehen durften, ihr Bewegungsradius sehr eingeschränkt war, sie zu Hause lernen mussten und seit vielen Wochen in der Schule Maske tragen müssen. Das war und ist nicht einfach für Ihre Kinder, aber sie meistern diese Situation sehr gut.

Natürlich war und ist es besonders auch für Sie, liebe Eltern, eine schwierige Zeit: Gleichzeitig Homeschooling, Kinderbetreuung, Haushalt erledigen, den Arbeitsanforderungen gerecht werden und für alle in der Familie da sein. Da fühlt man sich nach kurzer Zeit zwischen all den verschiedenen Anforderungen regelrecht zerrieben.

Auch für die Lehrkräfte war und ist es eine schwierige Zeit, mit einem Crash-Kurs in Sachen neue Medien, zeitgleichem Unterricht mit einer Lerngruppe hier und der anderen Lerngruppe zu Hause, Kindern und Eltern Rückmeldung zum derzeitigen Lernstand geben und dabei allen gerecht werden.

All das ist bisher gut gelungen und dafür danke ich Ihnen liebe Eltern. Nur durch Ihre Geduld, Offenheit, Unterstützung und Ihre Bereitschaft mit uns an einem Strang zu ziehen, haben wir diese Situation bisher gut meistern können. Wir hoffen sehr, dass das auch weiterhin so möglich ist und vor allem, dass sich die Situation im kommenden Jahr schrittweise bessert und normalisiert.

Seit November ist Frau Schmidt, unsere neue Referendarin, an unserer Schule, die wir ganz herzlich willkommen heißen.

Die Bauarbeiten an der Turnhalle sind nun auch innen abgeschlossen. Die Umkleidekabinen der Mädchen und Jungen sind saniert. In den nächsten Sommerferien wird es in der Sporthalle noch Umbaumaßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes geben. Das Haus des Ganztags ist fertiggestellt und die Schülerbibliothek ist im November wieder dorthin umgezogen.

Vergessene Kleidung

Wir bitten Sie vor Weihnachten noch einmal gründlich nach Kleidungsstücken Ihrer Kinder zu suchen, die wir (während des Schulbetriebes) vom 16. bis 18.12.2020 vor dem Haupteingang auslegen werden. Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit. Sie könnten uns sehr helfen, wenn Sie j e d e s Kleidungsstück Ihres Kindes mit seinem Namen versehen würden. Einfach mit Kugelschreiber auf das Innenetikett den Namen Ihres Kindes notieren.

Dank

An dieser Stelle möchte ich Frau Storck, unserer Schulelternbeiratsvorsitzenden, für ihr großes Engagement an unserer Schule und die vertrauensvolle Zusammenarbeit danken.

Wir danken auch allen Eltern für ihren Einsatz bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten an unserer Schule, sei es in einem Schulgremium, in Arbeitsgruppen, im Förderverein und bei Ausflügen. Ohne Ihre Hilfe würden viele Feiern und Unternehmungen nicht möglich sein. Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung danken wir auch den Müttern der Eltern–für-Eltern Arbeitsgruppe.

Unser Dank geht auch an Frau Rink für die Organisation der Bücherei und dafür, dass sie nun schon zum 3. Mal mit der Bibliothek umgezogen ist. Nun hoffentlich zum letzten Mal. Unser Dank geht selbstverständlich auch an Frau Immel und Frau Wirth, die sich, soweit es ihnen möglich gemacht wurde, um das leibliche Wohl der Schülerinnen, Schüler und des Kollegiums gekümmert haben. Das war wirklich nicht einfach und bedurfte vieler organisatorischer Überlegungen und Planungen.

Aber auch bei den Schülerinnen und Schülern unserer Schule möchten wir uns bedanken, die sich als Klassensprecher, Schulsprecher, Pausenpaten, Müllengel oder im Schülerparlament für die Gemeinschaft engagieren und sich wirklich gut konsequent an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Ein besonderer Dank geht an unsere ehemalige Schülersprecherin Leni Thielmann, die ihr Wahlversprechen aus dem Vorjahr wahrgemacht und selbstständig für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule Schul-T-Shirts organisiert hat. Wir danken aber auch unseren jetzigen Schulsprechern, Justus Pfeiffer und Fabian Heuser, die natürlich zurzeit unter erschwerten Bedingungen ihre Aufgaben wahrnehmen.

Für ihre vorbildliche Betreuungsarbeit danken wir Frau Bethke und Frau Bauk-Gerhardt von ganzem Herzen, denn sie schenken den Kindern neben Geborgenheit in der Betreuungsgruppe auch die Möglichkeit sich zu entfalten und kreativ tätig zu sein. Auch für sie war es ein organisatorisch schwieriges Jahr. Aber mit der ihnen eigenen Freundlichkeit und Geduld haben sie auch dies gemeistert.

An dieser Stelle möchte ich auch allen AG-Leiterinnen und Leitern danken, die leider nur kurz Arbeitsgemeinschaften anbieten konnten, aber sofort bereit waren auch die Betreuung zu unterstützen, damit alle Kinder in separaten Klassengruppen betreut werden konnten und können.

Unser ganz besonderer Dank geht natürlich an Frau Diefenbach und Herrn Bamberger, die unverzichtbare Größen an unserer Schule sind und ohne die vieles nicht funktionieren würde, besonders auch in diesen schwierigen Zeiten.

Makista-Kinderrechtelauf

Wir danken im Namen von Makista allen Schülerinnen und Schülern ganz herzlich für ihren Ehrgeiz für die Kinderrechte möglichst viele Runden, entweder um den Himerich oder auf dem Sportplatz zu laufen sowie allen Sponsoren, die so kräftig in ihr Portemonnaie gegriffen haben. Dadurch konnten wir Makista den stolzen Betrag von 3632,50 € für ihre Organisation und die Jugendarbeit in Hanau und Umgebung überweisen.

Förderverein

Der Förderverein unserer Schule unterstützt unsere Arbeit und zeichnet sich durch ein großes Engagement aus. Ohne die von ihm bereitgestellten Mittel und die Unterstützung, könnten wir viele Projekte, Feste und vor allem auch Anschaffungen, wie die I-Pads für die Kinder, nicht umsetzen. Daher bitten wir Sie, liebe Eltern, gerade in der

Weihnachtszeit noch einmal darüber nachzudenken, ob eine regelmäßige Spende in Form des Mitgliederbeitrags von jährlich 24 Euro für den Förderverein, die auch Ihrem Kind zu Gute kommt, nicht eine lohnende Investition wäre. Einen Mitgliedsantrag können Sie jederzeit auch in der Schule erhalten. Aber auch über ein persönliches Engagement im Förderverein würden wir uns freuen, besonders, da wir noch weitere Unterstützung benötigen.

Bevor wir aber in die Ferien starten, möchten wir Ihnen noch einige Termine und Informationen zukommen lassen:

Termine

  • 18.12.2020: Letzter Schultag, Unterrichtsschluss für alle nach der 3. Stunde
  • 11.01.2021: 1. Schultag, Beginn laut Stundenplan
  • 29.01.2021: Zeugnisausgabe (Schulschluss nach der 3. Stunde)
  • 01.02.2021: Beweglicher Ferientag nach der Zeugnisausgabe

Zum Schluss wünschen Schulleitung, Kollegium und Schulelternbeiratsvorsitzende der Adolph-Diesterweg-Schule Ihnen und Ihren Familien trotz der anhaltend schwierigen Situation ein frohes Weihnachtsfest, eine erholsame Ferienzeit und für das neue Jahr 2021 alles Gute, vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Ley, Schulleiterin
A. Rojan, Konrektorin
K. Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende

1 2 3 9

Begabungslotse

Comenius

Förderverein

Kinderrechteschule

Bildungsbande

Elternbriefe per E-Mail

Wenn Sie möchten, informieren wir Sie via E-Mail, sobald ein neuer Elternbrief veröffentlicht wird. Hier können Sie sich anmelden: