Gemeinsam viel bewegen.

Schuljahr 2021/22

Elternbrief Nr. 3

Liebe Eltern,

auch das Jahr 2021 war wieder ein schwieriges Jahr, das von uns alle

auch das Jahr 2021 war wieder ein schwieriges Jahr, das von uns allen viel gefordert hat. Zwar waren wir alle schon routinierter im Homeschooling und Online-Unterrichten, aber gerade für die Kinder gab es viele Beeinträchtigungen im sozialen Umgang, die auch heute noch spürbar sind.
Wir danken Ihnen noch einmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung und den Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit. Wir hoffen sehr, dass das auch weiterhin so möglich ist und vor allem, dass sich die Situation im kommenden Jahr nun wirklich schrittweise bessert und normalisiert.

Da in den nächsten Wochen auch mit Schnee und Glatteis zu rechnen ist, möchten wir Sie noch einmal an die Glatteis-Regelung erinnern.

Busregelung bei Schnee und Eis

Möglichst frühzeitig möchten wir Sie über die morgendliche Busregelung bei Eis und Schnee informieren:

  • Sollten sich die Busse bei Glatteis und Schnee verspäten, so warten die Schülerinnen und Schüler 15 Minuten über den Abfahrtszeitpunkt hinaus an der Haltestelle.
  • Kommt der Bus in dieser Zeit nicht zur Haltestelle, können die Kinder die Haltestelle verlassen. Sie müssen dann jedoch den Bus benutzen, der zur 2. Stunde zur Schule fährt. Falls der Bus zur 2. Unterrichtsstunde auch noch nicht fahren kann, nehmen die Schülerinnen und Schüler bitte den nächstmöglichen Linienbus (falls es noch einen gibt!), um zur Schule zu gelangen.
  • Sollte aus einer der Ortschaften kein weiterer Linienbus fahren, dürfen diese Kinder ausnahmsweise an diesem Tag zu Hause bleiben, es sei denn, die Eltern könnten sie gefahrlos zur Schule bringen. Dies gilt nur für den Fall, dass Sie als Eltern eine Gelegenheit und die Möglichkeit haben zu fahren und dass die Straßen zu diesem Zeitpunkt gefahrlos zu befahren sind. Es soll auf gar keinen Fall ein Risiko eingegangen werden.
  • Eltern sind auf diesen Fahrten nie versichert, Kinder jedoch immer!

Vergessene Kleidung

Wir bitten Sie, vor Weihnachten noch einmal gründlich nach Kleidungsstücken Ihrer Kinder zu suchen, die wir (während des Schulbetriebes) vom 13. bis 17.12.2021 im Laubengang auslegen werden. Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit.
Sie könnten uns sehr helfen, wenn Sie j e d e s Kleidungsstück Ihres Kindes mit seinem Namen versehen würden. Einfach mit Kugelschreiber auf das Innenetikett den Namen Ihres Kindes notieren.

Dank

An dieser Stelle möchte ich Frau Storck, unserer Schulelternbeiratsvorsitzenden, für ihr großes Engagement an unserer Schule und die vertrauensvolle Zusammenarbeit danken.

Aber auch allen Eltern möchten wir für ihren Einsatz bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten an unserer Schule, sei es in einem Schulgremium, in Arbeitsgruppen, im Förderverein und bei Ausflügen, danken. Ohne Ihre Hilfe würden viele Feiern und Unternehmungen nicht möglich sein. Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung danken wir Ihnen ganz herzlich.

Unser Dank geht auch an Frau Rink für die Organisation der Bücherei und ihr Engagement, für die Kindern immer wieder neue, spannende Bücher auszuwählen und sie zum Lesen zu motivieren. Unser Dank geht selbstverständlich auch an Frau Immel und Frau Wirth, die sich, soweit es ihnen möglich gemacht wurde, um das leibliche Wohl der Schülerinnen, Schüler und des Kollegiums gekümmert haben. Das war wirklich nicht einfach und bedurfte vieler organisatorischer Überlegungen und Planungen.

Aber auch bei den Schülerinnen und Schülern unserer Schule möchten wir uns bedanken, die sich als Klassensprecher, Schulsprecher, als Vertrauensschüler, als Streitschlichter oder in anderer Form für die Gemeinschaft engagieren.

Für ihre vorbildliche Betreuungsarbeit danken wir Frau Bethke und Frau Bauk-Gerhardt sowie Frau Lenz von ganzem Herzen, denn sie schenken den Kindern neben Geborgenheit in der Betreuungsgruppe auch die Möglichkeit, sich zu entfalten und kreativ tätig zu sein. Auch für sie war es wieder ein organisatorisch schwieriges Jahr. Aber mit der ihnen eigenen Freundlichkeit und Geduld haben sie auch dies gemeistert.

An dieser Stelle möchten wir auch allen AG-Leiterinnen und -Leitern danken, die nun wieder zur großen Freude aller Kinder Arbeitsgemeinschaften anbieten können. Wenn dies auch erst in geringerem Umfang als zuvor möglich ist und häufig noch in getrennten Gruppen, sind wir doch glücklich, dass wieder mehr Normalität in unsere Schule eingekehrt ist. Für die Bereitschaft vieler AG-Leitungen auch Hausaufgabenbetreuungen zu übernehmen, um so möglichst allen Kindern ein regelmäßiges Anfertigen der Hausaufgaben unter Aufsicht zu ermöglichen, danken wir ganz herzlich.

Unser ganz besonderer Dank geht natürlich an Frau Diefenbach und Herrn Bamberger, die einen großen Beitrag zum reibungslosen Ablauf an unserer Schule leisten.

Bevor wir aber in die Ferien starten, möchten wir Ihnen noch einige Termine und Informationen zukommen lassen:

Termine

  • 21.12.2021: Letzter Schultag, Unterrichtsschluss für alle nach der 3. Stunde (Beweglicher Ferientag vor den eigentlichen Weihnachtsferien)
  • 10.01.2022: 1. Schultag, Beginn laut Stundenplan
  • 04.02.2022: Zeugnisausgabe (Schulschluss nach der 3. Stunde)
  • 07.02.2022: Beweglicher Ferientag nach der Zeugnisausgabe

Förderverein

Wir gratulieren Herrn Bartheld ganz herzlich zu seiner Wiederwahl als Fördervereinsvorsitzender und danken ihm vor allem für seine Bereitschaft, sich für weitere zwei Jahre für den Förderverein unserer Schule zu engagieren und dessen Geschicke zu lenken.

Zu ihrer Wahl gratulieren wir ebenfalls ganz herzlich: Herrn Heck als Kassenwart, Herrn Runzheimer als Schriftführer und Frau Thielmann, Frau Serth-Interthal und Frau Rotter als neue Mitglieder des Vorstands.

Für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren danken wir auch Frau
Schmitt, Frau Waldschmidt und Frau Jakob, die, nachdem ihre Kinder unsere Schule verlassen haben, aus dem Vorstand des Fördervereins ausgeschieden sind.

Der Förderverein unserer Schule unterstützt unsere Arbeit zum einen materiell durch Spenden, die uns Anschaffungen wie einen Klassensatz I-Pads, Bücher für die Bücherei u.a. ermöglichen, zum anderen aber auch durch vielfältige personelle Einsätze bei Festen und Feiern.

Sie können jederzeit Mitglied des Fördervereins werden. Wir sind für jeden dankbar, der unsere Schule unterstützen möchte. Sie brauchen nur die beigefügte Beitrittserklärung auszufüllen und abzugeben.

Gerne können Sie sich als aktives Mitglied in die Arbeit des Fördervereins einbringen oder auch im Vorstand aktiv werden.

Zum Schluss wünschen Schulleitung, Kollegium und Schulelternbeiratsvorsitzende der Adolph-Diesterweg-Schule Ihnen und Ihren Familien, trotz der bestehenden und immer wieder neuen Probleme ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Ferien und für das neue Jahr 2022 alles Gute, vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Ley, Schulleiterin
A. Rojan, Konrektorin
K. Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende

Weidenhäuser Schule unterstützt Kinderheim in Rumänien

Die Mädchen und Jungen aus der Adolph-Diesterweg-Schule haben wieder fleißig gesammelt und gepackt, um anderen Kindern zu helfen, denen es nicht so gut geht. Die mit Ihren Eltern gesammelten Sachspenden kommen Waisen in der rumänischen Stadt Pascani zugute.

Auch die Presse berichtete über die Aktion. Sie können den Artikel des Hinterländer Anzeigers vom 13.11.2021 hier lesen (Link/PDF).

Vom Anbau „biss“ zum Genuss: Im Nachhaltigkeitsprojekt der Förderstufe dreht sich alles um den Kürbis

Die jungen Hobbygärtner:innen der sechsten Klassen brachten, passend zu Halloween, das Nachhaltigkeitsprojekt zu seinem krönenden Abschluss. Im Rahmen des Biologieunterrichtes der sechsten Klassen von Herrn Dietz und Frau Schwarz lernten die Schüler:innen den Aufbau von Samen und Pflanzen kennen. In diesem Jahr mit einem besonderen Projekt: Sie sollten eine eigene Kürbispflanze vom Samen bis zur Verarbeitung des eigenen Kürbispflanzen übernehmen.

Initiiert und abgerundet wurde das Projekt der beiden Förderstufenlehrer Dietz und Hinz: „Alle Kinder leben hier auf dem Land, dennoch gibt es einige, die noch nie zum Beispiel ein Radieschen gesehen haben“. Somit ergaben sich die fachübergreifenden Projekte, die den Kindern die eigene Zucht „schmackhaft“ machte.

Ein halbes Jahr Arbeit: Das ist die Zeit, die es gedauert hat, vom Pflanzen der Samen bis zur Verkostung des eigenen Gemüses. Eine ganz besondere Erfahrung!

Die Pflanzen brauchten knappe drei Monate intensiver Pflege und Zuneigung, um zu einem essbaren Stück Gemüse heranzuwachsen. Mit großartiger Selbstverantwortung haben die Kinder der sechsten Klassen die Pflanzen großgezogen. Zum einen zu Hause, zum anderen aber auch in der Schule in den selbst gebauten Hochbeeten. Diese sind im Sommer im Arbeitslehre Kurs von Herrn Hinz und Frau Lenz entstanden und kamen so gut an, dass die eigens dafür gegründete „Schulfirma“ der Kinder sogar ein paar Modelle vorab verkaufen konnte.

Trotz des unbeständigen Wetters und der langen Zeit der Sommerferien haben so viele Kürbisse überlebt, dass die Förderstufe beim gemeinsamen Kochen mehr als genug Suppe für alle Kinder herstellen konnte. Selbstverständlich ist die kulinarische Köstlichkeit auch durch die Schüler:innen in der internen Schulküche im Rahmen des Arbeitslehre-Kurses der fünften Klassen zubereitet worden.

Was nun tun mit einem Rezept, das man unbedingt weiterempfehlen möchte?

Dieses und viele weitere Rezepte, welche selbstredend zunächst im Rahmen des Arbeitslehre-Kurses ausprobiert wurden, werden im Kunstunterricht von Frau Schwarz festgehalten. Die Lernenden erstellen im aktuellen Schuljahr, im Auftrag der „Schulfirma“, ihr erstes, eigenes Kochbuch der Adolph-Diesterweg-Schule.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Ein besonderes Projekt zum Thema Nachhaltigkeit was fächer- und jahrgangsübergreifend zu einem großen Erfolg der Förderstufe wurde!

Auch die Presse berichtete über das Projekt. Sie können den Artikel des Hinterländer Anzeigers vom 06.11.2021 hier lesen (Link/PDF).

Neues Schreiben des Hessischen Kultusministers

Sehr geehrte Eltern,

der Hessische Kultusminister hat ein neues Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigten mit aktuellen Informationen zu den Planungen für das kommende Schuljahr veröffentlicht.

Sie finden es hier verlinkt: Schreiben des Hessischen Kultusministers an alle Eltern und Sorgeberechtigten vom 12. Juli 2021 (Link)

Parallel dazu wurde eine neue Fassung des Hygieneplans, Version 8.0, veröffentlicht. Sie finden den Hygieneplan und die relevanten Anlagen 1 und 4 hier verlinkt:

Hygieneplan 8.0 des Hessischen Kultusministeriums vom 12. Juli 2021 (Link)

Anlage 1 zum Hygieneplan 8.0 (Link)

Anlage 4 zum Hygieneplan 8.0 (Link)

Mit freundlichen Grüßen


M. Kremer, Webmaster


Zugehörige Downloads:

Elternbrief Nr. 6

Liebe Eltern,

im letzten Jahr schrieb ich Ihnen von einem denkwürdigen Schuljahr, in der damals noch großen Hoffnung, dass das kommende Jahr leichter würde. Diese Hoffnung wurde schnell zunichtegemacht und ein noch schwierigeres Jahr folgte. Zwar waren wir nun alle im Umgang mit digitalen Endgeräten, Videokonferenzen u.Ä. gut geschult, aber dafür gab es andere Schwierigkeiten, die es zu überwinden galt. Besonders das Homeschooling bei gleichzeitigem Homeoffice hat Sie als Eltern vor große Herausforderungen gestellt. Für Ihre Kinder war sicher der fehlende Kontakt zu Freunden und Mitschülern ein sehr großes Problem. Auch für uns war es schwierig, denn wir wollten auch aus der Ferne allen Kindern gerecht werden und sie bestmöglich unterrichten und fördern. So hat uns auch dieses Schuljahr allen viel Kraft, Ungewohntes und ein Höchstmaß an Flexibilität abverlangt.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die sehr gute Kooperation mit Ihnen, Ihre Unterstützung, Ihre Flexibilität, Ihre große Geduld, Ihr Verständnis und Ihre Umsicht bedanken. Ohne diese Eigenschaften auf Ihrer Seite hätte es zu gravierenden Problemen kommen können.

Nun naht das Ende des Schuljahrs und wir möchten Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen. Wahrscheinlich wird erst kurz vor Schulbeginn der genaue Modus der Schulöffnung bekanntgegeben werden. Sobald sich Neues oder auch Änderungen ergeben sollten, werden Sie, wie bisher auch, über die Homepage und den klasseninternen Verteiler informiert. Auch uns erreichen die Informationen leider immer wieder sehr kurzfristig.

Termine

  • Freitag, 16.07.2021:
    • Zeugnisausgabe, Unterrichtsschluss um 10:30 Uhr
  • Montag, 30.08.2021:
    • Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-6 um 08:30 Uhr
    • Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde
    • Betreuung findet wie gewohnt statt
    • Einschulung der Klassen 5 um 08:30 Uhr
  • Dienstag, 31.08.2021:
    • Einschulung der Klasse 1a um 08:30 Uhr
    • Einschulung der Klasse 1b um 10:00 Uhr
    • Nach der jeweiligen kleinen Einschulungsfeier in der Sporthalle beginnt die erste Unterrichtsstunde der Schülerinnen und Schüler. Die Eltern können gerne mit Abstand auf dem Schulhof warten und sich dort auch Getränke in der Cafeteria besorgen.
  • Mittwoch, 01.09.2021:
    • Der Fotograf kommt an unsere Schule, um die Erstklässler und Zweitklässler zu fotografieren, ab 08:00 Uhr.
    • Wir bitten die Eltern, an diesem Tag die Schultüten der Kinder noch einmal in die Schule zu bringen. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass kein Kaufzwang besteht, sondern dass die Fotos käuflich erworben werden können, wenn Sie es möchten und sie Ihnen gefallen. Über den genauen Ablauf werden wir Sie gesondert informieren.
  • Mittwoch, 15.09.2021:
    • Fototermin für alle anderen Schülerinnen und Schüler (Klassen 3 bis 6), ab 08:00 Uhr

Elternabende Förderstufe:

Folgende Elternabende sind geplant. Wie die genaue Durchführung aussehen wird, geben wir Ihnen noch zu Beginn des neuen Schuljahres bekannt.

  • Dienstag, 07.09.2021, um 19:00 Uhr – Elternabend Klassen 6
  • Dienstag, 14.09.2021, um 19:00 Uhr – Elternabend Klassen 5

Zeugnisse

Die Zeugnisse geben Ihnen als Erziehungsberechtigten Aufschluss darüber, wie erfolgreich der Schulbesuch im abgeschlossenen Schuljahr war. Auch die Leistungen, die im Homeschooling erbracht wurden, fließen in diesem Schuljahr in die Gesamtnoten ein.

Die Zensuren setzen sich aus den Ergebnissen der Klassenarbeiten, aus den Noten für praktische Arbeiten (z.B. im Fach „Kunsterziehung“) sowie aus einer Vielzahl anderer Leistungsnachweise und Beurteilungen zusammen und sind nicht ein arithmetisches Mittel aus schriftlich und mündlich erbrachter Leistung.

Personalsituation

In diesem Jahr müssen wir uns leider nach nur einem halben Jahr von Frau Titze verabschieden, die Frau Meißner während der Zeit ihrer Schwangerschaft, in der sie nur aus der Distanz tätig werden durfte, vertreten hat. Wir bedanken uns für ihre Unterstützung und ihr Engagement in diesem schwierigen Schulhalbjahr und wünschen ihr beruflich und privat alles Gute.

Wir freuen uns auf Frau Könemann, nach ihrem Referendariat, als feste Kollegin an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Sie wird die Klassenleitung der Klasse 4a übernehmen.
Auch von Frau Herter, die ein Jahr als BFZ-Lehrkraft an unserer Schule tätig war, müssen wir leider Abschied nehmen. Sie wechselt an eine andere Schule. Wir danken ihr sehr, für die gute Zusammenarbeit und die gute BFZ-Arbeit, die sie in dieser Zeit geleistet hat. Wir wünschen auch ihr alles Gute.
Als neue Kollegin begrüßen wir ganz herzlich Frau Hesse, die die Klassenleitung der Klasse 4b für Frau Schönauer übernimmt.

Frau Schwarz, Herr Bubert und auch Herr Dietz, die in diesem Jahr an unsere Schule gekommen sind, bleiben zu unserer großen Freude auch weiterhin an unserer Schule. Frau Reichert bleibt unserer Schule ebenfalls noch erhalten. Das sind alles gute und sehr erfreuliche Nachrichten, da so die Kontinuität in den Klassen gewahrt bleibt.
Der Vorlaufkurs an unserer Schule wird, wie im vergangenen Jahr, von Frau Kinzelmann geleitet.

Dank

Wir möchten uns auch auf diesem Wege noch einmal bei allen Eltern, die uns in der einen oder anderen Weise in der Schule, sei es in den Schulgremien, im Rahmen des Fördervereins, oder bei anderen schulischen Veranstaltungen unterstützt haben, herzlich bedanken. Ebenso gilt unser Dank der Schulelternbeiratsvorsitzenden, Frau Storck, und ihrer Stellvertreterin, Frau Hild. Besonders danken wir auch dem Förderverein für seinen Einsatz für unsere Schule. Auch unseren AG-Leitungen gilt unser großer Dank. Sie haben sich zwar nicht im Rahmen ihrer üblichen AG-Angebote engagieren können, dafür aber als BetreuerInnen in der Notbetreuung, der Kreisbetreuung oder der Hausaufgabenbetreuung.

Wir danken auch Frau Rink für die Arbeit und Organisation der Schülerbibliothek.

Zum Abschluss möchten wir natürlich auch den Schulsprechern Justus Pfeifer und Fabian Heuser dafür danken, dass sie ihre Aufgaben so umsichtig und sehr engagiert erfüllt haben.

Die neuen Schulsprecher sind Lana Simon und Valentin Felix. Als Vertrauensschüler wurden Valentina DaLozzo und Max Schmidt gewählt. Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihrer Wahl.

Wir möchten aber auch die Gelegenheit nutzen, allen Kolleginnen und Kollegen, auch denen der Otfried-Preußler-Schule, die an unserer Schule im Rahmen der Inklusion und Prävention tätig sind, für ihr Engagement und ihre tolle Arbeit in allen Bereichen, ob im Unterricht, bei der Weiterentwicklung von Schule, in Projektgruppen, bei der Erstellung verschiedener Konzepte der Planung der Projekttage, der Fortschreibung des Förderkonzeptes und vor allem auch für die harmonische Zusammenarbeit zu danken.

Auch das neue Schuljahr wird neben den „normalen“ Aufgaben sicher wieder viele neue Herausforderungen mit sich bringen und uns vor unbekannte Anforderungen und Aufgaben stellen, die wir mit Ihrer Unterstützung, Ihrem Verständnis und gemeinsamer Geduld im neuen Jahr meistern werden.

Wir wünschen Ihnen allen, soweit das möglich ist, erholsame und entspannte Ferien und vielleicht sogar einen schönen Urlaub. Vor allem aber, bleiben Sie bitte gesund. Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Schuljahr.

Viele herzliche Grüße

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin
Kerstin Storck, Schulelernbeiratsvorsitzende

Begabungslotse
Comenius
Förderverein
Kinderrechteschule
Bildungsbande
Elternbriefe per E-Mail
Wenn Sie möchten, informieren wir Sie via E-Mail, sobald ein neuer Elternbrief veröffentlicht wird. Hier können Sie sich anmelden: