Gemeinsam viel bewegen.

Hygieneplan

Elternbrief Nr. 5

Liebe Eltern,

auch zum Start des Wechselmodells nach dem Lockdown gibt es wieder Informationen für Sie. Wichtige Informationen vom Staatlichen Schulamt und dem Hessischen Kultusministerium haben Sie bereits von uns erhalten, ebenso wie die neuen Stundenpläne.

Für den Unterricht im Wechselmodell gelten meist dieselben Richtlinien wie schon zuvor. Eine wichtige Veränderung stellt jedoch das Tragen einer Maske bzw. eines Mund-Nasenschutzes für A L L E Kinder, nicht nur auf dem Schulgelände, sondern auch im Klassenraum dar. Hier können die Kinder aber immer eine Maskenpause einlegen, wenn gelüftet wird, also alle 20 Minuten. Es gilt der Hygieneplan 7.0, den Sie auf der Homepage einsehen können.

  1. 1,5 Meter Abstand halten
  2. Es besteht auf dem gesamten Schulgelände und in den Klassen eine Maskenpflicht. Es können FFP2-Masken, die vom Kreis für jedes Kind der Klassen 1 bis 4 zur Verfügung gestellt werden (3 Stück), aber auch medizinische Masken oder normale Mund-Nasenbedeckungen getragen werden.
  3. Hände regelmäßig waschen (vor Unterrichtsbeginn, vor dem Frühstück, nach einer Pause und auch nach dem Naseputzen, etc.)
  4. Die Nies- und Hustenetikette wird weiterhin eingehalten.
  5. Die Hof- und Frühstückspausen finden zeitversetzt statt.
  6. Schülerinnen und Schüler, die zu Fuß nach Hause gehen, benutzen bitte den hinteren Ausgang der Schule, zur Adolph-Diesterweg-Straße hin.
  7. Die Buskinder benutzen den bekannten Weg unterhalb der Schule, am Haus des Ganztags vorbei bis zur Bushaltestelle an der Sporthalle
  8. Die Cafeteria ist wieder geöffnet. Ihr Kind kann also in der großen Pause dort etwas kaufen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 können auch in der Mittagspause dort ein Mittagessen kaufen und essen. Die Essenspläne werden frühzeitig ausgehängt und Ihr Kind kann sich dann in der Klasse in eine Liste eintragen. So kann die Cafeteria frühzeitig die Anzahl der Essen und vor allem die klassenweise Aufteilung der Sitzplätze in der Cafeteria nach den Hygieneregeln vornehmen.

Auch personell gibt es erneut Veränderungen an unserer Schule, da 2 Kolleginnen vom Präsenzunterricht befreit sind. Hier konnten wir zwei kompetente Lehrkräfte gewinnen. Einmal Frau Titze, die Frau Meißner in den Klassen 3 a und 4b vertreten wird und Herrn Pandikow, der ebenfalls Stunden von Frau Meißner und Frau Hiller übernehmen wird. Wir begrüßen Frau Titze und Herrn Pandikow ganz herzlich an unserer Schule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihnen.

Da der Lockdown nun bis Anfang März verlängert wurde, wird ein persönliches Kennenlernen der neuen Kollegin und des neuen Kollegen schwierig und sicher nur per Videokonferenz möglich sein.

Auch wir sind nicht glücklich über die derzeitige Situation und wünschen uns den normalen Schulalltag zurück. Aber wir sind froh, dass wir wieder ein Stückchen näher an die Normalität heranrücken und hoffen sehr, dass wir bald wieder in das Modell zwei, den Unterricht in den normalen Klassen, zurückkommen werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und vor allem für Ihre Unterstützung, die wir in den vergangenen Wochen aufs Neue erfahren durften. Das ist nicht selbstverständlich. Bleiben Sie weiterhin gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin
Kerstin Storck, Schulelternbeiratsvorsitzende


Zugehörige Downloads:

Begabungslotse
Comenius
Förderverein
Kinderrechteschule
Bildungsbande
Elternbriefe per E-Mail
Wenn Sie möchten, informieren wir Sie via E-Mail, sobald ein neuer Elternbrief veröffentlicht wird. Hier können Sie sich anmelden: