Gemeinsam viel bewegen.

Cafeteria

1. Elternbrief


Update vom 28.10.2020: Es tritt nun Stufe 2 des 4-Stufen-Plans der Hygienemaßnahmen in Kraft. Der Hygieneplan behält ansonsten weiterhin seine Gültigkeit.

Update vom 16.10.2020: Der verlinkte Hygieneplan wurde durch die aktualisierte Version 6.0 ersetzt und durch die Anlage zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen ergänzt.


Aktuelle Informationen zum Schulbeginn 17.08.2020

Unterrichtsbeginn

Montag, 17.08.2020:
Klassen 2 – 6, von der 2. bis zur 5. Stunde

Dienstag, 18.08.2020 und Mittwoch, 19.08.2020:
Klassen 1 – 3 von der 1. bis zur 5. Stunde
Klassen 4 – 6 von der 2. bis zur 6. Stunde

An allen 3 Tagen findet Klassenlehrerunterricht statt. Ab Donnerstag, den 20.08.2020 gilt der reguläre Stundenplan.

Neue Corona-Hygieneregeln an unserer Schule ab dem Schuljahr 2020/2021

In Anlehnung an den neuesten Corona-Hygieneplan (Hygieneplan 4.0) (Hygieneplan 6.0) des Hessischen Kultusministeriums (klicken) und der Anlage zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (klicken), die auf unserer Homepage nachgelesen werden können, haben wir für unsere Schule zur Sicherheit von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und sonstigem Schulpersonal, aber auch zu Ihrer Sicherheit folgende Maßnahmen festgelegt:

Bitte beachten Sie:

  • Sollte Ihr Kind Infektzeichen (Husten und/oder Schnupfen mit Fieber, Durchfall, Erbrechen, Geschmacksverlust) haben, darf es die Schule nicht besuchen. Bitte legen Sie ein ärztliches Attest vor, dass Ihr Kind infektfrei ist, bevor Sie es wieder in die Schule schicken.
  • Bei Auftreten von Infektzeichen während des Unterrichts, werden wir Sie umgehend informieren und Sie bitten, Ihr Kind abzuholen. Besteht der dringende Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung, sind wir verpflichtet das Gesundheitsamt und das Staatliche Schulamt zu informieren.
  • Um unnötige Kontakte zu vermeiden, bitte wir Sie Anfragen etc. telefonisch zu stellen und die Schule so wenig wie möglich zu betreten.
  • Bitte holen Sie Ihre Kinder am vorderen oder hinteren Schultor ab und gehen Sie nur im Notfall auf den Schulhof oder in das Schulgebäude.
  • Sollten Sie ein wichtiges persönliches Anliegen haben und die Schule aufsuchen müssen, melden Sie sich bitte im Sekretariat. Bitte tragen Sie dabei immer eine Maske.

Mund-Nasenbedeckung:

  • Ab dem 17.08.2020 gilt in Hessen außerhalb des Klassenzimmers eine Maskenpflicht. Dies gilt für den Schulweg, die Pausen, den Gang zur Toilette und bei Ankunft und Verlassen des Schulgebäudes und ohnehin in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es wird natürlich außerhalb der Klassen auch weiterhin auf die Einhaltung des Abstands (1,50m) zwischen den Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassen geachtet werden.
  • Das Tragen von Mund-Nasenabdeckungen gilt für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulpersonal und Eltern
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind immer eine Mund-Nasenbedeckung dabei hat.
  • Beachten Sie auch den korrekten Umgang mit den Masken und weisen Sie Ihre Kinder entsprechend ein.

Hygienemaßnahmen:

  • Körperkontakt soll weiterhin strikt vermieden werden (kein Händeschütteln, keine Umarmung o.Ä.)
  • Es gilt weiter die Nies- und Hustetikette, das heißt in die Ellebeuge husten und niesen.
  • Eine ganz wichtige Maßnahme ist die gründliche und häufige Händehygiene: Hände waschen nach dem Toilettenbesuch, dem Nase putzen, vor der Einnahme von Mahlzeiten und nach der Pause.
  • Für die Händedesinfektion zwischendurch können Sie Ihrem Kind gerne eine kleine Flasche Handdesinfektionsmittel mitgeben. Zum Schutz der Haut kann auch gerne eine Handcreme mit im Schulranzen sein.
  • Es gilt generell den Kontakt mit dem Mund-Nasenbereich zu vermeiden, um Infektionen vorzubeugen.
  • Bitte gehen Sie alle Punkte zu Hause vor Schulbeginn noch einmal mit Ihrem Kind durch. In der Schule werden alle Lehrkräfte diese ebenfalls noch einmal besprechen.

Wegführung:

  • Die Hinweise zur Wegführung gelten wie zuvor und sind weiterhin zu beachten.
  • Fußgängerschüler sollen nach dem Unterricht weiterhin das Schulgelände über den Ausgang zur Freiherr-vom-Stein-Straße verlassen.
  • Beim Warten an der Bushaltestelle muss ein Mundschutz getragen und der Mindestabstand eingehalten werden.

Pausen:

  • Der Schulhof wird für die Jahrgänge 1 und 2; 3 und 4 sowie 5 und 6 in Bereiche aufgeteilt, um eine Durchmischung der Jahrgänge in den Hofpausen möglichst zu verhindern.
  • Auch hier gelten die Abstandsregeln.

Unterricht:

  • Während des Unterrichts erfolgt regelmäßiges Stoßlüften.
  • Gegenstände sind nicht auszutauschen.
  • Nahrung und Getränke dürfen auf keinen Fall ausgetauscht werden.
  • Sollte es zu einem Gruppen-/Klassenwechsel in einer Klasse kommen, werden die Tische und Stühle von den Lehrkräften gereinigt. Entsprechendes Material steht in jedem Klassenraum bereit.
  • Im Unterricht besteht keine Maskenpflicht, sie kann aber gerne getragen werden.

Caféteria:

  • Der Mensabetrieb findet voraussichtlich erst wieder ab dem 31.08.2020 statt. Nähere Informationen erhalten Sie kurz vorher.
  • Sorgen Sie daher bitte dafür, dass Ihr Kind immer ausreichendes Essen und Getränke mit in die Schule bekommt.
  • Auch der Wasserspender oder das System mit einem Wasserkasten, der reihum von Eltern besorgt wird, darf nicht mehr so genutzt werden.

Die obigen Informationen spiegeln den derzeitigen Stand wider. Sollte sich etwas ändern, was immer wieder sehr schnell möglich ist, werden wir Sie umgehend informieren, sobald wir die offizielle Information vom Hessischen Kultusministerium erhalten haben.

Karin Ley, Schulleiterin
Aysel Rojan, Konrektorin


Downloads:

11. Elternbrief

Aktualisierung vom 19.04.2017: Bitte beachten Sie, dass die in diesem Elternbrief genannten Daten nicht mehr aktuell sind. Entnehmen Sie aktuelle Informationen bitte den Elternbriefen des gegenwärtigen Schuljahres.

Liebe Eltern,

das Schuljahr, in dem wir unsere 50-jähriges Schuljubiläum mit der Zirkusprojektwoche gefeiert haben, geht seinem Ende entgegen und die Ferien nahen. Daher noch einige wichtige Informationen für das alte und neue Schuljahr.

 

Termine:

Donnerstag, 14.07.2016
  • Schulgottesdienst für die Klassen 4 – 6 und interessierte Eltern, Beginn 9.00 Uhr
Freitag, 15.07.2016
  • Zeugnisausgabe, Unterrichtsschluss um 10:30 Uhr
Montag, 29.08.2016
  • Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-6, um 8:30
  • Einschulung der Klassen 5, um 08:30
  • Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde. Betreuung findet wie gewohnt statt.
Dienstag, 30.08.2016
  • Einschulung der neuen Erstklässler, um 08:30

Es findet zuerst ein Gottesdienst statt und anschließend die Einschulungsfeier in der Turnhalle der Adolph-Diesterweg-Schule. Daran schließt sich die erste Unterrichtsstunde der Schülerinnen und Schüler an, die gegen 11:20 Uhr endet.

Mittwoch, 31.08.2016
  • Der Fotograf kommt an unsere Schule, um die Erstklässler und Zweitklässler zu fotografieren, ab 08:30

Wir bitten die Eltern, an diesem Tag die Schultüten der Kinder noch einmal in die Schule zu bringen. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass kein Kaufzwang besteht, sondern dass die Fotos käuflich erworben werden können, wenn Sie es möchten und sie Ihnen gefallen.

Mittwoch, 07.09.2016
  • Fototermin für alle anderen Schülerinnen und Schüler (Klassen 3-6), ab 08:00 Uhr

 

Elternabende Förderstufe:

06.09.2016, um 19:00 Uhr Elternabend Klassen 5
Freitag, 15.07.2016 Elternabend Klassen 6

 

Zeugnisse

Die Zeugnisse geben Ihnen als Erziehungsberechtigten Aufschluss darüber, wie erfolgreich der Schulbesuch im abgelaufenen Schuljahr war.

Die Zensuren setzen sich aus den Ergebnissen der Klassenarbeiten, aus den Noten für praktische Arbeiten (z.B. im Fach „Kunsterziehung“) sowie aus einer Vielzahl anderer Leistungsnachweise und Beurteilungen zusammen und sind nicht ein arithmetisches Mittel aus schriftlich und mündlich erbrachter Leistung.

Hierzu gehören u.a.:

  • die Mitarbeit im Unterricht
  • das Interesse an den Themen des jeweiligen Faches
  • die Ergebnisse von Tests/Klassenarbeiten
  • die Sorgfalt und Regelmäßigkeit bei der Anfertigung der Hausaufgaben
  • die Teamfähigkeit
  • die methodische und sozial-kommunikative Kompetenz
  • die Leistungsbereitschaft und der Leistungswille
  • die Ausdauer beim Arbeiten

Diese und weitere Beurteilungen und Beobachtungen fließen in die Zeugnisnote mit ein.

Sie sollten daher das Zeugnis Ihres Kindes nicht im engen Sinne als Summe von schriftlichen, praktischen und mündlichen Leistungen ansehen, sondern wissen, dass in der Beurteilung auch die oben genannten Aspekte gleichwertig berücksichtigt werden.
Daneben enthalten die Zeugnisse Noten für Arbeits- und Sozialverhalten. Da es nicht immer eindeutig ist, was unter diesen Begriffen zu verstehen ist, möchten wir Ihnen auch hier Bewertungskriterien an die Hand geben. Die Summe dieser Kriterien führt jeweils zu der Gesamtnote im Arbeits- und Sozialverhalten.

Bewertungskriterien für das Arbeitsverhalten

  • Beteiligung am Unterricht
  • Fleiß, Lernbereitschaft (z.B. Hausaufgaben)
  • Ordnung, Sorgfalt (Heftführung, Sorgfältigkeit, äußere Form, …)
  • Selbstständigkeit, Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit
  • Aufmerksames Zuhören
  • Pünktlichkeit
  • Regelmäßige Anwesenheit

Bewertungskriterien für das Sozialverhalten

  • Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Fairness
  • Soziales Engagement
  • Soziale Verantwortung und Zuverlässigkeit
  • Einhaltung der vereinbarten Regeln im Unterricht
  • Einhaltung der Schulordnung
  • Ehrlichkeit
  • Respektvoller Umgang mit Schülerinnen und Schülern / Lehrerinnen und Lehrern
  • Achtsamer Umgang mit Schuleigentum und Eigentum anderer

Sollte Ihr Kind am letzten Schultag erkrankt sein und das Zeugnis nicht persönlich in Empfang nehmen können, gibt es folgende Möglichkeiten, das Zeugnis zu erhalten:

  • Sie holen es persönlich ab.
  • Sie geben einen frankierten Umschlag ab und wir senden es Ihnen zu.
  • Sie geben einer Mitschülerin/einem Mitschüler eine schriftliche Ermächtigung mit, dass sie/er das Zeugnis in einem verschlossenen Umschlag stellvertretend in Empfang nehmen und Ihnen geben darf.

 

Personalsituation

Leider müssen wir uns in diesem Jahr von mehreren Kolleginnen verabschieden. Frau Henningsen, die seit 29 Jahren an der Schule ist und sie mitgeprägt hat, tritt ihren verdienten Ruhestand an. Wir danken ihr ganz herzlich für ihr Engagement für die Schülerinnen und Schüler der Schule und ihren Einsatz in vielen Projekten an der Schule, besonders für das Projekt „Aktion Tagwerk“, das sie jahrelang so wunderbar koordiniert hat. Wir werden ihre Kreativität und Spontaneität sehr vermissen. Für ihren Ruhestand wünschen wir ihr alles Gute, Gesundheit und Zeit für ihre Familie und die Dinge, die in den letzten Jahren durch den Beruf zu kurz gekommen sind.

Auch Frau Höpp wird und verlassen. Wir verlieren mit ihr eine sehr beliebte Kollegin, die sich von Anfang an in unser Team eingebracht und es bereichert hat. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und danken ihr für den engagierten Einsatz an unserer Schule.

Ebenfalls verabschieden wir uns von Frau Busch, die ihr fsJ bei und absolviert und uns zuverlässig sehr engagiert in vielen Bereichen unterstützt hat. Ebenso verlässt uns Frau Schröckert, die ein halbjähriges Schulpraktikum an unserer Schule verbracht hat. Wir danken beiden für ihren Einsatz und die angenehme Zusammenarbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Wir werden sie alle sehr vermissen.

Für Frau Höpp kommt Frau Meißner von der Grundschule in Wolzhausen zu uns. Sie ist für zwei Jahre an unsere Schule abgeordnet und wird die Klassenleitung der zukünftigen Klasse 3a für diese Zeit übernehmen. Wir freuen uns, eine erfahrene und engagierte Lehrerin in unserem Team begrüßen zu können.

Frau Schönauer wird krankheitsbedingt für voraussichtlich ein halbes Jahr nicht unterrichten können. Frau Waldschmidt, die schon häufig auch längere Krankheitsvertretungen an unserer Schule übernommen hat, wird die Klassenleitung der zukünftigen Klasse 1b bis zur Rückkehr von Frau Schönauer übernehmen. Wir wünschen Frau Schönauer alles Gute und hoffen, dass sie bald wieder gesund sein wird.

Nach fünf Jahren müssen wir uns auch von unseren SiS-Partnern Frau Bender und Herrn Zintl verabschieden, die als Mediatoren so manchen Streit und Probleme der Kinder klären konnten. Wir danken ihnen für die wunderbare Kooperation und Unterstützung in all den Jahren. Neben ihren eigentlichen Aufgaben haben sie uns auch bei der Durchführung von Projekttagen geholfen und die Wahlen der Schulsprecher organisiert. Auch sie werden wir sehr vermissen.

 

Dank

Wir möchten auch auf diesem Wege noch einmal allen Eltern, dem Schulelternbeiratsvorsitzenden und seiner Stellvertreterin, dem erweiterten Fördervereinsvorstand für ihr Engagement und ihre Unterstützung bei der Planung und Organisation des Schuljubiläums und der Zirkusprojektwoche von ganzem Herzen danken. Es war eine tolle Teamarbeit, die wir sicher so bald nicht vergessen werden.

Besser konnten wir unser Schulmotto „Gemeinsam viel bewegen“ nicht umsetzen.

Auch allen Eltern, die uns in der einen oder anderen Weise in der Schule, sei es in den Schulgremien, Arbeitsgruppen im Rahmen des Fördervereins oder bei anderen schulischen Veranstaltungen wie Projekttagen und Bundesjugendspielen unterstützt haben, gilt unser besonderer Dank. Ohne Ihren Einsatz an unserer Schule wären viele Veranstaltungen nicht durchführbar.

Allen Schülern, die als Pausenpaten, Bushelfer, Schulsanitäter, Müllengel oder in der Pausenspielausleihe ihre freiwilligen Aufgaben für die Schule übernommen haben, danken wir ganz herzlich und hoffen, dass sich auch im kommenden Schuljahr wieder viele Helfer finden werden. Zum Abschluss möchten wir natürlich auch den Schulsprechern Charlotte Prem und Matteo Düppers dafür danken, dass sie ihre Aufgaben so umsichtig und engagiert erfüllt haben. Die neuen Schulsprecher sind:

Karina Wanke (5a) und Jonah Kirch (5a)

Wir gratulieren beiden ganz herzlich zu ihrer Wahl.

Wir möchten auch die Gelegenheit nutzen, allen Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement und ihre tolle Arbeit in allen Bereichen, ob im Unterricht, bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht, in Projektgruppen und bei der Entwicklung des schuleigenen Curriculums und vor allem bei der Planung und Durchführung des Jubiläums und der Zirkuswoche sowie für die gute, harmonische und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken.

Es war ein anstrengendes Schuljahr, das jetzt zu Ende geht, auf das die gesamte Schulgemeinde aber mit großer Zufriedenheit zurückblicken kann.

Am 29.06.2016 wurde uns zum Abschluss das Zertifikat „Kinderrechte Schule“ verliehen. Auch hier hat sich das gesamte Kollegium eingebracht und sich auf den Weg zur Kinderrechte-Schule begeben.

Im kommenden Schuljahr wird es für Sie, liebe Eltern, eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema geben.

Die Ausstellung „Schule im Wandel der Zeit“ anlässlich des 50-jährigen Bestehens unserer Schule ist noch bis zum 30.08.2016 im Heimatmuseum geöffnet.

In der Cafeteria gibt es im neuen Schuljahr kleine Preisänderungen:

Käsestangen mit oder ohne Ketchup 1,- €
1/2 Käsestange mit oder ohne Ketchup 0,50 €
Apfelschorle 0,5 l mit Pfand 0,70 €
Apfel-Kirsch- oder Orangensaft 0,2 l 0,30 €
Für ein Mittagessen müssen die Schüler der Klassen 3 – 6 nun 3,- € bezahlen und nicht wie zuvor nur die Schüler der Klassen 4 – 6.

Aber es bleiben auch für das kommende Schuljahr genügend Aufgaben. Jetzt stehen doch erst einmal die wohlverdienten Ferien vor der Türe.

Wir wünschen Ihnen allen erholsame und entspanne Ferien, einen schönen Urlaub und ein gesundes Wiedersehen im neuen Schuljahr.

 

Viele herzliche Grüße

Karin Ley, Schulleiterin

Aysel Rojan, Stellvertretung Konrektor

Ruth Bodenbender, Förderstufenleiterin

Siegmar Dannat, Schulelternbeiratsvorsitzender

Wir sagen Danke!

Andrea Immel und Christa Wirth (Foto: Bohn)

Andrea Immel und Christa Wirth (Foto: Bohn)

Das 10-jährige Jubiläum von Christa Wirth und Andrea Immel nutzen wir, um danke zu sagen, für das leckere und gesunde Essen, das die beiden täglich in unserer Schulcafeteria für hungrige Schüler und Lehrer zubereiten.

Mit einer Torte und einem Geburtstagslied gratulierte die Schulgemeinde am vergangenen Donnerstag den beiden fleißigen Damen und wünschte ihnen für ihre weitere Arbeit alles Liebe und Gute, einen „guten Geschmack“, „köstliche“ Ideen und gutes Gelingen!

Die Geburtstagstorte (Foto: Gerlach)

Die Geburtstagstorte (Foto: Gerlach)

Wie schön, dass ihr hier bei uns seid,

mit Essen täglich uns erfreut!

Wie schön, dass es bei Euch gut schmeckt,

so lecker, dass man sich die Schnute leckt!

Begabungslotse
Comenius
Förderverein
Kinderrechteschule
Bildungsbande
Elternbriefe per E-Mail
Wenn Sie möchten, informieren wir Sie via E-Mail, sobald ein neuer Elternbrief veröffentlicht wird. Hier können Sie sich anmelden: